Polarbär im Sandsturm

Der Mensch ist in der Welt; der Polarbär im Sandsturm.
Wir leben im Alltag, konstruieren Wirklichkeit und suchen Wahrheit, während wir in und mit zwei
Welten kämpfen:
Die Welt in die wir hineingeboren wurden und die Welt mit der wir geboren wurden.
Der Polarbär ist im Sandsturm und gezwungen gegen den Sandsturm zu kämpfen. Der Sandsturm erschwert die Sicht und er kämpft sich voran. Diesen Kampf kann er nur austragen, wenn er sich mit dem Sandsturm und seinem Selbst auseinandersetzt. So muss er sich mit sich selbst und seiner Umwelt auseinandersetzen, damit er aufrecht im Sandsturm stehen und marschieren kann. Denn es gibt keinen Ausweg aus der Welt und aus sich selbst; es gibt nur den Weg in der Welt, aus sich selbst heraus!
Es geht dem Polarbären darum aufzuwachen und das absolute Auge offen zu halten. Ist dieses absolute Auge geschlossen, so spürt der Polarbär den Sandsturm nicht und es entstehen nicht die Diskrepanzen und die durch die Bewusstheit entstandenen Reibungen, die nötig sind um durch den Alltag hindurch die Wahrheit zu leben. Denn Wahrheit kann nur gelebt und nicht gefunden werden. Dies erfordert allerdings ein hohes Maß an Sensibilität und Bewusstheit. Der
Polarbär im Sandsturm, ist die Idee eines Menschen, der versucht seine eigenen Grenzen zu
überwinden und sich selbst zu finden; indem er sich selbst und die Welt versucht zu verstehen,
begibt er sich in den Sandsturm. Im Sandsturm verschmelzen innere und äußere Welt zu einem
komplexen Kosmos. Je komplexer aber die Welt wird, desto einfacher wird sein Denken.
Deswegen hält ein Polarbär sein Denken komplex, um die Welt zu vereinfachen.
Begleiten Sie den Polarbären in seinen Streifzügen durch Gott und die Welt. Das Gewöhnliche
wird faszinierend und das Faszinierende entzaubert sich, wenn der Autor trocken und sachlich
doch zugleich mit einem malerisch-poetischen Ausdruck gegen den Sandsturm kämpft. Dieser
Ausdruck des Polarbären im Sandsturm hat eine literarische und eine musikalische Komponente.
Der Autor Levent Mete ist ein Straßenphilosoph. Ob durch die Beatpoesie oder das Buch, sein
künstlerischer Stil ist stets direkt, ungehobelt und zugleich rasiermesserscharf und ganzheitlich.
Der Polarbär im Sandsturm ist eine literarische wie auch musikalische Reise in das Innenleben eines
Künstlers, der versucht eine Harmonie zwischen Innen- und Außenwelt herzustellen.

Diese Lieder entstanden zwischen 2003 und 2010 im heimischen Studio. Mit den einfachsten Mitteln.

INTRO

 

BEATPOESIE

 

SKIT: Erich Fromm – Die Wahrheit ist untrennbar

 

AUFSTAND

 

SKIT: Erich Fromm – Es ist der Mensch

 

KIND DES ZORNS

SKIT: Erich Fromm – Der Denker

 

DER LEBENSKAMPF

SKIT: Ouspensky – Music

 

FLIEßENDE QUELLEN

 

TIEFBLAU

 

SKIT: NIETZSCHE

 

VERGÄNGLICHKEIT

 

SKIT: Erich Fromm – Selbsttäuschung

 

TIEFSCHLAF

 

SPRENG ES WEG

 

NOSTALGIE

 

EIS

 

PULSSCHLAG

 

MIT DIESEN HÄNDEN

 

PEJHUAN

 

LIEBE MIT HERZ BRICHT

 

KEIN TAG WIE JEDER

 

SPAZIERGANG

 

SPLITTER